Konzertlesung die 5.

By |2018-11-14T20:15:59+00:00November 13th, 2018|Categories: Allgemein, Body Spirit Soul, persönlich|0 Comments

Eigentlich war geplant, dass ich am Samstag mit den Mädchen nach der Konzertlesung in Simmern dort übernachte. Mitten in der Nacht 2 1/2 Stunden zurückzufahren, das hab ich mir nicht zugetraut, und das wollte ich auch den Mädchen nicht antun. Auf der anderen Seite würde das bedeuten, dass wir am Sonntag unseren Gottesdienst verpassen. Und das ist zumindest für die Süßmaus und mich ein no go.

Wir überlegten hin und her, da boten sich die Eltern von Pati an, uns zu fahren. Und so waren wir dann insgesamt über 12 Stunden unterwegs. Um 13:00 Uhr ging’s los, kurzer Zwischenstopp zum Essen in Mainz

 

 

und dann gleich zum Soundcheck.

 
 

                                         

                                         

Die Mädchen und ich waren hin und weg, von dem liebevollen Empfang der FEG in Simmern. Coole Leute, tolle Deko und alles super vorbereitet.

„Möchtet ihr noch einen Tee? Alles so ok mit der Technik? Möchtest du ein Headset oder lieber ein Mikro? Ihr könnt euch Backstage zurückziehen, wir haben einen Raum für euch vorbereitet. Habt ihr noch Hunger? Brauchst du jemand für den Bücherverkauf? Können wir sonst noch etwas für euch tun? Ist alles recht so auf der Bühne?…..“

Alles super!!!

 

Dann gab es noch ein gemeinsames Gebet und schon waren die ersten Gäste da. Es müssen so um die 200 gewesen sein. Frauen und Männer sehr gemischt, hinterher waren alle ziemlich bewegt, Frauen und Männer.

Ein Mann kam zu mir und meinte, er wäre sehr aktiv in der evangelischen Kirche, aber so etwas hätte er noch nie erlebt. So eine klare Botschaft mit so einem theologischen Tiefgang so emotional und einfach runter gebrochen. Das sei mal ein richtiger Gottesdienst gewesen.

Dabei war es eine Konzertlesung – Thema Body Spirit Soul

12 1/2 Stunden später waren wir wieder zu Hause, ich konnte lange nicht einschlafen, weil die Ereignisse auch in meinem Herzen noch lange nachwirkten. Irgendwann nach 3:00 sind wir eingeschlafen, die Süßmaus und ich.

Den Gottesdienst bei uns am Sonntagmorgen wollten wir dennoch nicht verpassen, und das hat sich gelohnt, wieder einmal Emotionen pur:

https://cz-agape.de/medien/online-predigten/2018-2/november

Drei Tage später hab ich allen Schlaf nachgeholt und weiß, dass sich für viele der Menschen am Samstagabend das Leben verändert hat. Da stellt sich bei mir die Dankbarkeit ein, dass ich mit dem, was ich tue, genau das tue, was mich glücklich macht.

hm

About the Author:

hm
Mein Leben ist umgeben von meiner Familie, meinen Freunden, von Gott und meiner Kirche.

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Autorin

Posted by