• Das Buch „Deftig vegan*“ hatte mir eine Freundin empfohlen. Nun bin ich allerdings überhaupt nicht der Kochbuchkocher. Meist kommt bei mir auf den Tisch, was ich kenne, was ich denke, was zusammenpasst oder die Empfehlung eines Gerichts von Freundinnen. Und diese Rezepte sind in meinem Rezepte-Ordner. Kochbücher verkümmern bei mir. Dennoch hab ich mir das Buch ausgeliehen um ein paar Inspirationen zum Thema „vegetarische Gerichte“ zu bekommen. Die ersten beiden Rezepte waren „Geht so…..“ Der gebackene Blumenkohl diese Woche war der Knaller. MEGA lecker. Ich hab es ein klitzekleines bisschen anders gemacht, da wir Kapern nicht mögen. Hier mal meine […]

    Weiterlesen
  • Samstags wird bei uns gebruncht. Mittags. Mit allen, die zu Hause sind. Die Süßmaus mein Mann und ich, der Sohn mit der Schwiegertochter, der über uns wohnt und der Cousin meines Mannes inklusive Sohn, der auch bei uns im Haus wohnt. Der Sohn mit Verlobter in Mainz nur, wenn er zu Besuch ist. Ich kümmere mich um den Einkauf, der Tisch ist dann immer sehr reichlich gedeckt. Allerdings haben wir in der letzten Zeit festgestellt, dass viel zu viel Wurst und Käse übrig bleibt, die wir drei, also der Mann, die Süßmaus und ich in der Woche gar nicht gegessen […]

    Weiterlesen
  • „Wow, das ist ja lecker. Schickst du mir bitte mal das Rezept?“ Das Frauenteam unserer Kirche war bei mir zu einer Besprechung und ich hatte ein paar Kleinigkeiten zum Essen vorbereitet. Unter anderem auch mein Kimchi. Ich bin ein großer Fan von Milchsäurebakterien. Die kleinen Dinger leisten in unserem Darm großartiges und stärken unser Immunsystem. Milchsäurebakterien kann man in allen möglichen Formen zu sich nehmen. Es gibt sie in Tablettenform, aber auch ganz natürlich. Im Sauerkraut z. B., im Sauerteigbrot, im Jogurt. Und im milchsauer eingelegten Gemüse. Während unsere Großmütter saisonales Gemüse so für den Winter haltbar gemacht haben, war […]

    Weiterlesen
  • „Ob ich nicht mal verraten könne, was ich so esse.“ Das fragte mich L. schon vor über einem Jahr, als sie in meinem allerersten Lebe leichter Zoom Kurs war. Jetzt ist sie mit ihrer Freundin nochmal gestartet und ich hab mich an ihre Frage erinnert. Wieso eigentlich nicht? Ich könnte ab und zu mal verraten, was bei mir so auf dem Mittagstisch steht. Dann wirst du sehen: Es ist ganz unspektakulär. Montag: Bratkartoffeln mit Rührei und Salat Dienstag: Rest von Bratkartoffeln Mittwoch: Da lag noch so ne verschrumpelte Süßkartoffeln und 3 nicht mehr ganz so frische Möhren auf meiner Etagere. […]

    Weiterlesen
  • Ich hatte eine Packung Dürüm-Fladen letztens vom Einkaufen mitgenommen. Sonntag gab es Wraps mit viel Salat, Guacamole und Feta. Gestern hab ich mageres Rinderhack gebraten, braune Champignons, Lieblingsquark und Salat…… War SEHR lecker, SEHR reichhaltig und absolut Lebe-leichter-tauglich. Meine Tochter ist gerade ihre Mahlzeiten am Tracken und meinte dann, ihr Dürüm wäre 650 kcal. Bei Lebe-leichter musst du nicht tracken, da isst du einfach einen Teller voll, mit dem Drittel Gemüse drauf.   Heute gibt es Pellkartoffeln mit Quark (von gestern) und Salat Rezept Heikes Lieblings-Quark: 500 g Magerquark 200 g Schmand 1 Knoblauchzehe Salz….so viel, bis es schmeckt. hm

    Weiterlesen
  • Während wir uns in unserer Kirche als Frauen normalerweise in unregelmäßigen Abständen zu Freundinnenevents treffen, fällt seit Beginn der Pandemie ziemlich fast alles viel aus. Unser Ladiesday wurde zweimal verschoben. Letzte Woche haben wir entschieden, dass wir ihn absagen. Ladiesday unter diesen Bedingungen geht nicht. Das letzte Freundinnen-Picknick im Sommer ist dem Wetter zum Opfer gefallen. Und seitdem ist Lockdown. Aber wie die meisten anderen Kirchen auch, sind wir natürlich kreativ. Hatten letzten Monat einen Wellness-Abend per Zoom, letztes Wochenende einen Asia-Abend. War irgendwie auch cool. Die meisten hatten sich zu zweit verabredet. Wir als Team haben die Zutatenliste verschickt, […]

    Weiterlesen
  • Schreibt mir C. heute, dass sie beim Podcastshören an meinen Kimchi-Versuch gedacht hat und fragt nach dem Ergebnis. Gerade gestern noch dachte ich, dass ich das mal posten kann. AAAAAAlso: Kimchi ist SUPER. Die Süßmaus und ich hatten eine ziemlich gute Videoanleitung, an die wir uns fast zu 100% gehalten haben: Einzig bei der Menge des Chili war ich unsicher. 4 Esslöffel? Echt jetzt? Ich bin jetzt sowieso nicht die Scharfe, aber die Süßmaus meinte: „Hau rein das Zeug.“ Ich hab sie dann auf 3 Esslöffel runterhandeln können. Fazit nach 9 Tagen: Das Kimchi ist echt was geworden. Es schmeckt […]

    Weiterlesen
  • I. aus meinem Lebe-leichter-Kurs hatte mir das Rezept schon letzten Woche mitgebracht. Haferbrot Ich hab es gleich an meine Teilnehmer weitergeleitet, selber aber nicht die Zeit gehabt, es auszuprobieren. Ich war ja unterwegs in Bremen. R. hat diese Woche mega abgenommen. Weit über ein Kilo. Und das vor Weihnachten. „Es war bestimmt das Haferbrot. Es ist so lecker und hält so lange satt.“ versicherte sie mir. Ok. Ein Brot aus reinen Haferflocken geht eigentlich nicht. Da fehlt das Gluten. Dachte ich. Das Rezept hat mich eines Besseren belehrt. Hab es heute ausprobiert. Und was soll ich sagen: Super lecker. Hier […]

    Weiterlesen
  • „Glaubst du ich merke mir das alles, wenn du mir das erzählst? Das musst du aufschreiben und mir schicken.“, unterbricht mich meine Mutter, als ich ihr gestern am Telefon ein Rezept erklärte. Also hier in schwarz/weiß für meine Mutter. Und für dich: Russischer Salat, so wie ich ihn mache: Zutaten: 1/4 Gemüsezwiebel gehackt 4 gekochte Rote Beete 2 gekochte Kartoffeln 3 EL Miracle Whip balance 3 EL Jogurt 1-2 Matjesfilet Salz 2 Eier, gekocht und in Scheiben geschnitten Zubereitung:  Zwiebeln hacken, Rote Beete und Kartoffeln grob reiben, Matjes in kleine Stücke schneiden. In einer Schüssel schichten und leicht salzen. Jogurt, […]

    Weiterlesen
  • Wir wohnen ja im Obst- und Weinparadies. Hier findest du von Frühjahr bis Herbst an jeder Ecke einen Stand mit saisonalem Obst und Gemüse. Direkt vom Bauern nebenan. Ich liebe es. Aktuell sind es die Zwetschgen, Äpfel, Birnen und Herbsterdbeeren. Und natürlich Kürbis. Ich bin nicht wirklich ein großer Fan von Kürbis, aber diese Suppe ist echt mega lecker. Rezept von meiner Freundin C., ich hab es „leicht“ abgewandelt. Lieblingskürbissuppe 1 Stück Ingwer klein geschnitten 2 Schalotten gewürfelt 1 EL Butter 800 g Kürbisfleisch klein geschnitten 200 g Kartoffeln klein geschnitten jeweils 1 TL Edelsüßpaprika und Currypulver jeweils 1 Prise […]

    Weiterlesen