Loading...
Start
Start2019-06-13T20:29:44+02:00
1907, 2019

Begegnungen

By |Juli 19th, 2019|Categories: Allgemein|0 Comments

Sitze zwei Tage hintereinander im Zug und habe mehrere Begegnungen:

Zug 1: Ein Mann sitzt neben mir, der scharf die Luft einzieht, weil ich zu laut auf der Tastatur schreibe. Es sei schließlich ein Ruheabteil. Ich tippe superleise weiter.

Zug 2: Mehrere freundliche Herren sind mir behilflich meinen Koffer auf die Ablage zu heben, obwohl ich nicht einmal gefragt habe.

Zug 3: Ich sitze mit vier anderen Fahrgästen in einem Abteil und die Stimmung ist nur herzlich und nur ausgelassen. Wir alle erzählen, sind freundlich, bieten uns gegenseitig unsere Früchte an und sind am Anderen interessiert. Die ältere Dame ist Lehrerin und unterwegs zu einer Kunstmesse in Holland. Das Pärchen hat Hochzeitstag und fährt spontan nach Hamburg. Und ist ganz aufgeregt, weil Bahnfahren nicht zum Alltag gehört. Der junge Mann erzählt davon, dass er gerade Single geworden ist, schon viel gereist sei, aber das mit Familie eben auch toll sei. Ich höre immer mal wieder zu, arbeite ein bisschen nebenbei und beteilige mich mit an den Gesprächen. Ich verleihe meine Airpods, und alle sind begeistert, vom Klang, vom Tragekomfort, und dass ich die Teile verleihe. Als ich den Zug verlasse gibt es ein herzliches Verabschieden.

Zug 4: Ein Mann sitzt neben mir, sein Handy klingelt und er murmelt in sein Telefon, er müsse das Abteil verlassen, da es sicherlich jemanden störe, wenn er telefoniere. Ich murmele ihm zu, dass es mich nicht störe. Er schaut mich sehr dankbar an.

Zug 5: Eine nett wirkende Dame sitzt vor mir und plaudert ununterbrochen fröhlich und laut vor sich hin und versucht mich in ein Gespräch zu verwickeln. Ich nicke hin und wieder sehr nett, gebe die ein oder andere freundliche Antwort, bin allerdings in meine Arbeit vertieft. Irgendwann setzt sich ein älteres Paar zu uns, die Dame, die dann im Laufe der Fahrt ziemlich viel an allen möglichen Dingen auszusetzen hat, hat neue Gesprächspartner und ich bekomme meine Arbeit erledigt. Später dann, verwickelt mich das ältere Paar in ein Gespräch. Als ich aussteige suchen sie mich durch das Fenster und wir winken uns noch zu.

Begegnungen hinterlassen immer einen Eindruck, bei dir und bei deinem Nächsten.

Ich frage mich, welchen Eindruck ich hinterlasse.

hm

1207, 2019

Machen was geht

By |Juli 12th, 2019|Categories: Allgemein|3 Comments

Eine ziemlich blöde Diagnose bekam ich am Montag von meinem Orthopäden nach einem MRT meiner Schulter. Und dann schrieb er mir gleich noch eine Bescheinigung aus, dass ich nicht mehr im Fitnessstudio trainieren darf. Die Nachricht kam nicht ganz so unerwartet, denn einfach so aus dem Nichts lässt man ja kein MRT machen, dennoch war ich ein bisschen geknickt. Ich muss meine Schulter und meinen Arm schonen, schon kleinste unbeabsichtigte Bewegungen schmerzen.

Resilienz ist die Fähigkeit, die Situation zu akzeptieren und zu überlegen, wie es weitergehen kann.

Also frage ich nicht: „Warum?“, sondern: „Und jetzt?“

Nordic Walking, Krafttraining, Schwimmen, Skifahren und Wandern auf unebenem Gelände geht nicht.

Aber leichtes Schwingen auf dem bellicon® geht. Joggen und walken auch. Sit ups kann ich machen, und ein paar physiotherapeutische Miniübungen. Gebet geht auch, und die Hoffnung, dass es besser wird geht auch.

Schau mehr auf die Dinge, die gehen, und nicht so sehr auf das, was nicht geht. Irgendwas geht immer.

hm

 

207, 2019

Laufende Motivation ist besser als eiserne Disziplin

By |Juli 2nd, 2019|Categories: Allgemein|0 Comments

Mein aktueller Lebe-leichter-Kurs zieht sich ganz schön in die Länge. Durch unseren New York Aufenthalt und das Seminar im Monbachtal musste ich dreimal pausieren und hänge die Stunden nun hinten dran. Die Abnahmen sind bei einigen dementsprechend klasse, in 14 Wochen nimmst du einfach bisschen mehr ab als in 11 Wochen, aber das Durchhalten fällt dem ein oder anderen auch nicht so leicht.

Ein benachbartes Fitnessstudio bot mir einmal an, meine Kurse dort zu geben, allerdings mit der Bedingung, dass ich die Kurse auf 8 Wochen reduziere. Begründung: Nach 8 Wochen ist die Luft raus. So auch die Strategie in den Studios, möglichst in den ersten paar Wochen die Verträge abschließen, bevor die Motivation dahin ist. Ich habe dankend abgelehnt.

Bei Lebe leichter brauchst du Motivation nämlich lebenslänglich. Klar kannst du mit Disziplin mal eben in 8 Wochen 6 kg verlieren, aber wenn du dann nicht dran bleibst, dann sind die schwuppdiwupp wieder drauf. Ist mit dem Sport nicht anders. Hast du erst einmal in 8 Wochen deine Muskeln trainiert und lässt das Training dann wieder schleifen, dann schleift irgendwann auch der Bauch wieder.

Was dagegen hilft: Laufende Motivation. Die ist nämlich so viel besser als eiserne Disziplin.

Solltest du also gerade einen Durchhänger haben, überleg dir jetzt, wie du in 7 Wochen aussehen wirst, wenn du so weitermachst. Und wie du dich fühlen wirst, und wie du dich ärgern wirst.

Ich komme in 7 Wochen aus dem Urlaub zurück, und ich will mich nicht ärgern, will mich fit und gesund fühlen und will super aussehen.

Heute in 13 Wochen startet übrigens mein nächster Kurs. Falls du dabei sein willst, kannst du dich ab sofort anmelden. Weil das gemeinsam einfach leichter ist.

Weitere Infos hier: http://lebeleichter.com/lebe-leichter-kurse/

hm

 

107, 2019

Faszination Bibel

By |Juli 1st, 2019|Categories: Allgemein|4 Comments

Ich werde hin und wieder schräg angeschaut, wenn ich in meinen Lebe-leichter-Kursen erwähne, dass ich fast täglich Bibel lese. Dass ich meistens vier Kapitel lese behalte ich für mich, das würde wohl für etwas Irritation sorgen.

Der ein oder andere fragt sich bestimmt: „Echt jetzt? Die Bibel……bisschen altmodisch, oder?“

Wusstest du, dass die Bibel das meist verkaufte und meist gelesene Buch weltweit ist? Wusstest du nicht? Dann hast du jetzt gleich mal wieder was für deine Allgemeinbildung getan.

Ich lese nicht wegen der Bildung, sondern wegen dem Spirit. Die Bibel ist für mich eine Anleitung für mein Leben zwischen zwei Buchdeckeln. So viel zum Thema altmodisch – sie ist super aktuell. Ich lese, seit ich 18 bin. Mal mehr, mal weniger, aber seit zwei Jahren sehr regelmäßig. Alle Body Spirit Soul Teilnehmerinnen, alle Body Spirit Soul Seminarleiterinnen, meine Freunde, meine Familie und alle Zuhörer meiner Vorträge wissen warum.

Power Hour heißt das Geheimnis. Die Idee haben wir von Glenn Chapman. Eine so geniale Methode die Bibel zu lesen und gleichzeitig Gottes Stimme zu hören. Wir haben es gleich für den Body Spirit Soul Kurs verwendet. Stunde Nr. 6 Spirit was wird.

Weil Beates und meine Begeisterung etwas ziemlich auf den Verlag übergeschwappt ist, haben sie uns einen Wunsch erfüllt.

Eine Bibel mit vier Lesebändchen. Übersetzung: Neues Leben Bibel, Standartausgabe, weil die Schrift groß genug ist, um sie unangestrengt lesen zu können, mit einem flexiblen Einband, weil sie besser in der Hand liegt. Dazu ein Vorsatz von Beate und mir mit ausführlicher Erklärung der Power Hour, mit Bibelleseplan und noch mehr kreativen Ideen, auch von anderen, wie man Bibel mit Leidenschaft lesen kann.

Gestern hab ich einen Artikel für die Zeitschrift „Faszination Bibel“ abgegeben, der Artikel erscheint im August. Auch in der Zeitschrift Lydia erscheint im August etwas über die Power Hour.

Und im Herbst erscheint dann unser neustes Schätzchen. Wir können es selbst kaum erwarten:

Beate und ich sind ein bisschen ehrfürchtig.

Ab sofort kannst du sie für 29,99€  bei unserer Mitarbeiterin vorbestellen: carmen.schank@web.de

Du weißt ja, sie kommt sofort nach Erscheinen versandkostenfrei zu dir.

hm

 

 

2806, 2019

Fast vergessen

By |Juni 28th, 2019|Categories: Lebe leichter, persönlich|0 Comments

„Wusstest du, dass du heute in der Zeitung stehst?“, fragt mich mein Mann heute Vormittag.

„Echt??? Nö.“

Da war er also, der Artikel, für den ich schon im April ein Interview gegeben habe. Hatte ich fast schon wieder vergessen.

Jetzt aber: https://www.bo.de/lokales/achern-oberkirch/oberkircher-ernaehrungsberaterin-heike-malisic-und-das-thema-diaet

 

„Woher wusstest du denn von dem Artikel?“, frag ich ihn. Ich kann mich nicht erinnern, dass mein Mann die Tageszeitung liest. „Wurde mir heute auf meinem Handy als die neusten Nachrichten angezeigt.“

Na dann…..

hm

 

Willkommen auf meiner Website

Du möchtest abnehmen und genial normal dein Wunschgewicht erreichen? In meinen Lebe-leichter-Kursen in Appenweier (Nähe Offenburg) unterstütze ich dich dabei.


Bewegung gehört zu einem leichten Lebensstil. Ich bin sehr begeistert vom bellicon® Minitrampolin und seit 2010 Vertriebspartnerin.


Ganzheitlich leichter bedeutet, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Dafür haben wir Body Spirit Soul konkret entwickelt.


Als Referentin bin ich im deutschsprachigem Raum unterwegs. Gerne spreche ich auf deiner Veranstaltung.

Seit November 2006 blogge ich.

Mein Leben ist umgeben von meiner Familie, meinen Freunden, von Gott und meiner Kirche
Ich nehme dich direkt mit hinein in meinen Alltag, erzähle dir meine Geschichten und wie sie mein Leben prägen. Ich freue mich, wenn ich dich inspiriere und motiviere. Du wirst den ein oder anderen Lebe-leichter-Tipp zum Thema Abnehmen, Rezepte und Inspiration bekommen, hin und wieder ein bisschen schmunzeln, ein wenig ins Nachdenken kommen, und hoffentlich ganz viel für dich mitnehmen.

Kategorie

Neue Beiträge

Neue Kommentare

ältere Beiträge

Autorin

Posted by