Loading...
Start
Start2019-06-13T20:29:44+02:00
1406, 2019

Lust zu nix

By |Juni 14th, 2019|Categories: Inspiration, persönlich|0 Comments

„Eigentlich wollte ich heute Mittag ins Fitnessstudio, aber ich hab sowas von keine Lust.“, verkünde ich meinem Mann heute Mittag und fahre zum Einkaufen. Ich hatte sogar die Sportklamotten schon an, aber irgendwie konnte ich mich nicht aufraffen. Die Trägheit hat mich heute im Griff.

Warum ich dir das schreibe. Damit du nicht denkst, ich bin immer ach so motiviert.

Den ganzen Tag heute steh ich schon ein bisschen neben mir, kann mich zu nichts so wirklich aufraffen. Erledige ein bisschen Schriftkram, schreibe einen Newsletter und fahre einkaufen. Stehe im Supermarkt an der Kasse und habe mein Portemonnaie nicht dabei, fahre in Ruhe wieder nach Hause, hole mein Portemonnaie, muss ALLE Lebensmittel nochmal aufs Band legen, weil die Kassiererin einen Fehler gemacht habe, ärgere mich nicht, bezahle und fahre gemütlich wieder zurück.

Koche mit 40 Minuten Verspätung das geplante Mittagessen:

 

helfe der Süßmaus die Küche aufzuräumen und dann hab ich wieder zu nix mehr Lust. Eigentlich steht „Fenster im Wohnzimmer und Schlafzimmer putzen“ auf meiner Todo für diese Woche. Aber die Woche ist ja auch noch nicht zu Ende.

„Ich mach das morgen.“, sag ich meinem Mann, dem das so ziemlich egal ist, ob oder wann ich Fenster putze.

Setz mich mit Kindle auf die Terrasse, da fällt mir auf, dass die noch nicht wirklich sommersauber ist. Und plötzlich ist er da, der Schwung. Einfach so.

Ich also aufgestanden, Fenster geputzt, Terrasse gekehrt und alles ordentlich hingestellt, Haustüre und noch gleich alle Spiegel im Haus geputzt, na und jetzt ist sauber. Und ich kann meinen Haken setzen 🙂

War ja auch ne Art von Bewegung, und reicht für heute. Aber ab  jetzt siehst du mich heute nur noch mit Buch auf der Lounge.

hm

 

1406, 2019

Wie du auch Feedback bekommen könntest

By |Juni 14th, 2019|Categories: Body Spirit Soul, Inspiration, persönlich|0 Comments

Wöchentlich erreicht uns so viel Feedback von begeisterten Lebe-leichter-Coachs, Teilnehmern, Lesern, Body Spirit Soul Teilnehmerinnen, Leserinnen und Seminarleiterinnen.

Beate und ich haben ein gutes System entwickelt, wer wann die E-Mails beantwortet, für alles Administrative ist unsere Mitarbeiterin zuständig. Und die ist gerade im Urlaub. Genau genommen auf hoher See. Täglich verfolge ich ihren Status und freue mich über die gigantischen Bilder, und Videos, die sie von Norwegen postet.

Da bleibt Beate ganz locker und cool, das ist für sie quasi Heimspiel. Wo ihr Mann doch aus Norwegen kommt. Hab ihr die Woche mal geschrieben, dass sie mich auch mal mitnehmen könnte. Wo wir doch Freundinnen sind. Schreibt sie mir: klar, und ich solle mir noch ein Einhorn wünschen. Ja, so ist sie meine Freundin 😉

Diese Woche ist sie super fleißig, da sie nicht nur die E-Mails beantwortet, sondern auch alle Anfragen aus dem Office, weil ja die Mitarbeiterin auf hoher See ist.

 

Nächste Woche bin ich dann mit den E-Mails dran. Die Mitarbeiterin zwar nicht mehr auf See, aber irgendwo in Hamburg. Da werde ich zwischen meinem Body Spirit Soul Seminar im Monbachtal immer mal wieder ans Macbook verschwinden.

Da bekomme ich dann das Feedback zu Body Spirit Soul live und in Farbe. Direkt persönlich aus den Herzen der Frauen. Ich weiß jetzt schon, dass es RICHTIG gut wird.

Hast du eigentlich auch schon mal darüber nachgedacht, Body Spirit Soul in deiner Kirche/Gemeinde zu beginnen? Und hast dich bisher noch nicht getraut? Es gibt oft 1000 Gründe, warum wir Dinge nicht tun, aber einen wichtigen, warum wir es tun sollten. Wir alle haben nämlich eine Aufgabe. Könnte es sein, dass es DEINE ist. Du weißt es eigentlich, aber irgendwie fährst du mit angezogener Handbremse.

Dann lies doch mal unseren BSS Blogeintrag von heute:

http://bodyspiritsoul.de/bitte-die-handbremse-loesen

Und wenn dein Herz sich danach sehnt, wenn du große Lust auf ein Abenteuer hast, dann melde dich doch gleich zum Body Spirit Soul Seminar im Juli in Appenweier an.

13. Juli 2019 – 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr in 77767 Appenweier, Bahnhofstr. 59

Das Seminar ist fast ausgebucht, bei Beate im September auch. Es wäre doch schade, wenn du diesen Moment verpasst. Und dann bekommst du das ganze Feedback deiner Teilnehmerinnen.

HIER geht es zur Anmeldung. Wir sehen uns dann.

hm

1306, 2019

Primetime mit der Süßmaus

By |Juni 13th, 2019|Categories: Allgemein|0 Comments

Ob wir was zusammen unternehmen wollen, fragte die Süßmaus per WhatsApp letzte Woche, als wir gerade am Flughafen auf unseren Flieger warteten. Sie habe Mittwoch frei.

„Auf jeden Fall.“

Sie hat mich vermisst, ich hab sie vermisst, da liegt es nahe, dass wir Zeit zusammen verbringen.

Letzte Woche – Allerheiligen Wasserfälle

Gestern: Wanderung durch unsere Weinberge in Bottenau

Heute: Wanderung nach Oberkirch mit Eisdielenbesuch inklusive Maxi

hm

1006, 2019

Von Auszeit und geliebtem Alltag

By |Juni 10th, 2019|Categories: persönlich|0 Comments

Bei jeder Begegnung werde ich gefragt, wie mir New York gefallen hat. Ich sage meistens: „Gut“, und das meine ich auch so. In New York gewesen zu sein, gehört definitiv zu einer krassen Erfahrung.

Über 100 km sind wir quer durch Manhattan geschlendert, haben vom Battery Park bis Harlem ziemlich viel gesehen, waren auf Liberty und auf Ellis Island, und einmal kurz in Brooklyn. Wir haben die Brooklynbridge zu Fuß überquert, waren auf dem Empire State Building, dem Rockefeldercenter und mehrfach auf dem Times Square. Sind durch den Central Park spaziert und haben dort ein Picknick gemacht. Durch Harlem sind wir nur mit dem Hop on Hop off Bus gefahren, dafür aber Stundenlang durch Midtown, die Upper East, Upper-West Site und Lower Manhatten gelatscht.

Wir waren an der Grand Central Station, haben das Chryslergebäude angeschaut, Ground Zero besucht, sind auf der Highline spazieren gewesen,

haben ein Broadwaymusical angeschaut und haben im „How I met your mother“ Pub Burger gegessen. Im Hard Rock Cafe haben wir Cocktails getrunken und in Woodbury waren wir shoppen.

Was mich neben dem Musical am meisten beeindruckt hat, war der Besuch auf Liberty- und Ellis Island.

Die Freiheitsstatue hat es mir angetan. Sie ist so viel größer als ich erwartet hatte. Ihre Geschichte und die der Einwanderer in die USA haben mich sehr bewegt. Einen ganzen Tag haben wir auf den Inseln verbracht und immer wieder stellst du dir selber die Frage, was für dich Freiheit bedeutet.

Ansonsten gehört New York zu einer der Städte, die definitiv sehenswert sind, die ich aber nicht unbedingt ein zweites Mal besuchen müsste. Ganz im Gegensatz zu London, Wien und Venedig…..

Fast eine Woche sind wir schon wieder zu Hause, den Jetlag haben wir ziemlich gut weggesteckt, die Woche Urlaub genossen.

Gestern im Gottesdienst meinte dann ein Bekannter: „Ist doch einfach mal gut, dem Alltag zu entfliehen.“

Mhm, das kann ich nun echt nicht bestätigen. Ich mag meinen Alltag SEHR. Montage finde ich klasse, auch, wenn es kein Feiertag ist. Montage sind neue Möglichkeiten, das beste aus einer Woche rauszuholen.

Heute bin ich noch etwas im Chillmodus, wir verbringen Zeit mit Freunden und nichts steht sonst im Kalender. Aber morgen, da freue ich mich auf meine Lebe-leichter-Kurse, auf ein paar Telefonate, auf die Vorbereitung des Body-Spirit-Soul-Seminars nächste Woche im Monbachtal, auf einen Artikel, den ich fertig schreiben will, und auf ein neues Hobby, auf das ich gestern eher „zufällig“ gestoßen bin.

Ach so, ich glaube, es gibt noch ein paar freie Plätze im Monbachtal:

Gesundheit – Bewegung – Sport

Falls du spontan bist, und ein bisschen Auszeit vom Alltag suchst. Ich zeig dir dann, deinen Alltag zu lieben.

hm

3105, 2019

Frozen

By |Mai 31st, 2019|Categories: persönlich|0 Comments

Allein wegen dem gestrigen Abend, hat sich die Reise nach New York gelohnt. Wenn schon am Broadway, dann wollten wir uns unbedingt auch ein Musical ansehen.

Frozen ist es geworden.

 

Wenn mich auch der Times Square mit seinen riesigen Leuchtreklamen beeindruckt,

wenn auch die Wolkenkratzer gigantisch sind,

wenn ich auch grinsend vor der Freiheitsstatue stehe…..das Musical ist das absolute Highlight unseres Aufenthalts hier. „Das haben sie einfach drauf.“, stellt auch mein Mann staunend fest.

Wir hatten zu Hause überlegt, ob wir Karten online kaufen, allerdings war uns das nicht so geheuer, die Bearbeitungsgebühr war so hoch und außerdem wussten wir nicht, an welchem Tag wir Lust auf Musical haben.

Gestern Mittag, wir also zum Theater, KEINE Schlange vor uns und es gab noch Karten für die Abendvorstellung. Welche Preiskategorie wir denn wollten. Gute Frage. Also nicht die teuersten für 167 Dollar, aber auch nicht die billigsten für 57 Doller. Also nahmen wir den Mittelpreis. Schaut uns die Dame am Schalter freundlich an, kassiert den Mittelpreis und gibt uns ein Upgrade der besten Preisklasse.

 

Solltest du jemals nach New York fliegen, schau dir UNBEDINGT ein Musical an.

hm

Willkommen auf meiner Website

Du möchtest abnehmen und genial normal dein Wunschgewicht erreichen? In meinen Lebe-leichter-Kursen in Appenweier (Nähe Offenburg) unterstütze ich dich dabei.


Bewegung gehört zu einem leichten Lebensstil. Ich bin sehr begeistert vom bellicon® Minitrampolin und seit 2010 Vertriebspartnerin.


Ganzheitlich leichter bedeutet, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Dafür haben wir Body Spirit Soul konkret entwickelt.


Als Referentin bin ich im deutschsprachigem Raum unterwegs. Gerne spreche ich auf deiner Veranstaltung.

Seit November 2006 blogge ich.

Mein Leben ist umgeben von meiner Familie, meinen Freunden, von Gott und meiner Kirche
Ich nehme dich direkt mit hinein in meinen Alltag, erzähle dir meine Geschichten und wie sie mein Leben prägen. Ich freue mich, wenn ich dich inspiriere und motiviere. Du wirst den ein oder anderen Lebe-leichter-Tipp zum Thema Abnehmen, Rezepte und Inspiration bekommen, hin und wieder ein bisschen schmunzeln, ein wenig ins Nachdenken kommen, und hoffentlich ganz viel für dich mitnehmen.

Kategorie

Neue Beiträge

Neue Kommentare

ältere Beiträge

Autorin

Posted by