Das mache ich jetzt nicht ständig, aber in der letzten Zeit hab ich öfter mal ein paar Food-Fotos in meine Story bei Instagram gepostet. Gerade jetzt in der letzten Zeit, wenn ich was aus meiner Bio-Kiste gekocht habe. Oder beim Fermentieren. Oder gestern, also ich das Abschiedsessen der Süßmaus gepostet habe. Weil sie morgen nach Freiburg zieht. Und da frag ich sie natürlich: „Was magst du denn zum Abschied essen?“

Das, was ihr Bruder auch wollte: Dampfnudeln

Schickt mir die Süßmaus gestern den Chatverlauf mit ihrer Freundin, die bei ihr in Freiburg um die Ecke wohnt.

Ich muss bisschen schmunzeln und weiß jetzt schon, dass ich die Freundin unbedingt mal wieder zum Essen einladen muss.

Hin und wieder poste ich ein Bild in der Instagram Story und verspreche, das Rezept in meinem Blog zu veröffentlichen. Falls du also schon drauf wartest:

Hier das Rezept für selbstgemachten Bresso meiner Mutter:

 

500 g Magerquark

200 g Schlagsahne

200 g Schmand

1 TL Salz

1 Packung 8 Kräuter

2 Knoblauchzehen

Sahne schlagen, mit den restlichen Zutaten vermengen. Masse in ein Sieb geben, Schüssel drunter und für 2 Tage in den Kühlschrank stellen. Die Molke läuft ab, übrig bleibt ein leckerer Frischkäse.

Ich hab die Kräuter und den Knoblauch weggelassen und später den Käse halbiert. Unter die eine Hälfte dann Knoblauch und Kräuter, die andere Hälfte pur gelassen.

Lass es dir schmecken.

hm

P.S. Das Rezept für die Dampfnudeln schicke ich dir nicht. Glaub mir, ich mein es nur gut mit dir 😉