Dass die Ladiesnight gut wird, das stand außer Frage. Dennoch liegt in der Vorbereitung immer ein bisschen Spannung in der Luft. Einige von uns hatten richtig viel zu tun, während andere damit beschäftigt waren ihre Nervosität in den Griff zu bekommen. Dabei haben es alles so super gemacht.

Unsere beiden Moderatorinnen, die Theaterladies, unsere Referentin Keren, die nachdem sie sich auf der Bühne die Haare zusammenband und ihre Highheels abwarf sofort alle Herzen gewonnen hatte. Und die mit ihrem Vortrag dann genau in diese Herzen getroffen hat.

 

Unsere Lobpreisband, die es einfach drauf hat, und die später in abgespeckter Form mit Livemusik unterhalten hat.

Schau mal: IMG_0233

Meine Süßmaus, bei der ich ja nicht wirklich objektiv bin, die aber scheinbar mal wieder einfach „wow“ gesungen hat, so zumindest das Feedback der anderen.

Und natürlich das gesamte Ladiesteam und unsere Männer, ohne die so ein Abend nicht möglich wäre.

Nach ihrem Vortrag kam Keren etwas aufgelöst zu mir und entschuldigte sich, dass sie die Zeit so überzogen hatte. Aber außer uns Verantwortlichen war das keinem aufgefallen. Weil alle an ihren Lippen klebten, weil sie so authentisch ist, ihr Vortrag so kurzweilig war und sie so viele gute Beispiele eingebaut hat. Ich freue mich einfach, wenn so ein Potential zum Vorschein kommt, und kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen. Hier kannst du gerne mal reinhören:

https://soundcloud.com/agape-kirche/dreck-unterm-sofa

 

Fazit der etwas mehr als 100 Frauen: Es war einfach eine coole Veranstaltung 🙂

hm